bild

4. Mannschaft (3. Kreisklasse 1) 2019/20



4M

Rückblick Gesamtserie 2019/20




Aufstellung Hinrunde

Aufstellung Rückunde:

   

1. Ajtai, Ferenc Gyula

1. Nentwig, Claudius

2. Stahl, Hans Hermann

2. Stahl, Hans Hermann

3. Dohms, Rüdiger (MF)

3. Ajtai, Ferenc Gyula

4. Baumbach, Lars

4. Dohms, Rüdiger (MF)

5. Reppel, Christoph

5. Reppel, Christoph

6. Reppel, Christoph

6. Baumbach, Lars

7. Schmeck, Tobias

7. Schmidt, Rüdiger

8. Schmidt, Rüdiger

8. Schmeck, Tobias

9. Schneider, Peter

9. Schneider, Peter

10. Sokolowski, Cyril

10. Sokolowski, Cyril

11. Bänfer, Christian

11. Bänfer, Christian

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Vierte standen in der dritten Kreisklasse wie schon die Jahre zuvor Spaß und Miteinander vor sportlichem Erfolg.
Dennoch war stets auch gesunder Ehrgeiz gegeben. Durch unsere Verstärkung mit Claudius und einige Trainingsfortschritte der gesamten Mannschaft konnten wir deutlich bessere Ergebnisse erzielen als in den Vorjahren sowie Spiele länger offenhalten.

Rang Mannschaft Beg. S U N Spiele +/- Punkte
1 Spvg. Bürbach III 13 10 2 1 99:44 +55 22:4
2 SV Germania Salchendorf IV 13 10 1 2 99:39 +60 21:5
3 FC GW Siegen II 13 7 1 5 77:76 +1 15:11
4 VfB Burbach V 14 6 1 7 80:78 +2 13:15
5 TV Holzhausen II 13 5 2 6 74:70 +4 12:14
6 Eiserfelder TV IV 12 4 1 7 48:79 -31 9:15
7 VTV Freier Grund IV 13 3 1 9 55:90 -35 7:19
8 SuS Niederschelden IV 13 2 1 10 40:96 -56 5:21
9 Spvg. Rinsdorf V zurückgezogen am 11.12.2019

Im Vierer-Mannschaft-System haben wir die allermeisten Spiele zu fünft absolviert, sodass jeder mal zum Zug kam.
In der sehr gemischten Liga mit stark unterschiedlichen Spielstärken gab es in der Vorrunde neben hohen Niederlagen auch einige kleine Erfolge zu feiern - Highlights waren das Unentschieden gegen die starken Kollegen aus Holzhausen und der knappe Sieg gegen Grün-Weiß. Die Rückrunde lief etwas durchwachsener. Trotzdem war ein Sieg gegen Freier Grund drin und mit einem Quentchen mehr Glück hätten wir auch Grün-Weiß wieder einen Punkt abluchsen können. So bleibt zwar ein (vor)letzter Platz, der jedoch keinen wehtun dürfte, denn in aller Regel hatten wir bei jedem Heim- und Auswärtsspiel eine sehr gute Zeit, auch dank der angenehmen und geselligen gegnerischen Mannschaften.
Als scheidendes Teammitglied möchte ich mich an dieser Stelle für die tolle & unvergessliche Zeit im Verein und insbesondere in dieser grandiosen Mannschaft bedanken.
Ich hätte mir keine besseren Kollegen wünschen können.
Glück auf.

(Cyril Sokolowski/06.20)